Über Jula

Home  /  Aktuelle Seite

«Jula» (zu Deutsch: Kreisel) – Ein Spielzeug, das jeder in seiner Kindheit besessen hat und von dem man sich nicht ohne Weiteres lösen kann. Einmal in Bewegung gebracht, zieht es einen durch seine Dynamik und sein Farbenspiel in seinen Bann und macht es unmöglich, sich von ihm loszureißen. Und immer wieder ist man gezwungen, es von Neuem in Bewegung zu bringen.

JULA ist ein internationales Jugendtheater- und Musikfestival, das seit 2004 jährlich in München stattfindet und vollständig von ehrenamtlichen Mitarbeitern organisiert wird. Während das Festival vor neun Jahren als Plattform für kleinere Theaterprojekte mit osteuropäischem Schwerpunkt gegründet worden war, wird der jährlich wachsenden Besucherschaft mittlerweile an fünf Tagen ein abwechslungsreiches und künstlerisch hochklassiges kulturelles Programm angeboten:

Preisgekrönte Theateraufführungen renommierter Ensembles aus Russland, der Ukraine und Weißrussland stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Theater-Workshops und Konzerte populärer Bands aus dem osteuropäischen Raum. Zugleich erhalten Nachwuchskünstler die Chance, sich einem breiteren Publikum zu präsentieren. Eine Fotoausstellung, diverse Workshops sowie ein Kurzfilmprogramm von jungen Filmemachern aus ganz Europa runden das Programm, das parallel an drei Veranstaltungsorten stattfindet, ab.

Die teilnehmenden Künstler kamen in den vergangenen Jahren aus Russland, der Ukraine, aus Weißrussland, aber auch aus Israel und Österreich, aus der Schweiz und aus Tschechien sowie nicht zuletzt aus verschiedenen deutschen Städten.

Das Organisationsteam des Festivals besteht aus zwei Teilen und setzt sich aus insgesamt etwa 60 ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammen. Das Hauptteam übernimmt die langfristige Planung und koordiniert über das gesamte Jahr hinweg die Organisation des Festivals. Im Rahmen des deutschlandweit ausgeschriebenen Volunteer-Programms für Jugendliche leisten ehrenamtliche Helfer aus ganz Deutschland im Vorfeld sowie unmittelbar während des Festivals einen maßgeblichen Beitrag zum Gelingen der Veranstaltungen.

Das JULA-Festival verbindet auf einzigartige Weise künstlerische und integrative Aspekte. JULA bringt deutsche und internationale Künstler und Besucher zusammen, bereichert den deutsch-russischen Kulturaustausch und stärkt die Partizipationsmöglichkeiten junger Menschen mit und ohne Migrationshintergrund.

JULA ist Träger des Integrationspreises des Bayerischen Jugendrings 2011. Der Preis wird an Personen, Gruppen und Organisationen verliehen, die sich in besonderer Weise um die Integration junger Menschen verdient machen.